Thema der Woche

Einmal im Jahr lassen wir unsere Türen und Tore geschlossen und feiern mit unseren Mitarbeitern. Ein Ausflug in ein Wikingerdorf im Mühlviertel an der Donau war unser Ziel. Eine stimmungsvolle Fahrt mit einem Wikingerschiff (sogar rudern musste die Crew selbst), ein g'schmackiges Wikingermahl und anschließende Spiele - Freude für Jedermann/-frau. Hier ein paar Eindrücke:

Ausflug Blumen StieberAusflug Blumen Stieber

Flux KräuterschneiderDieses daumenschonende Küchenwerkzeug mit seiner scharfen Klinge verarbeitet Ihre Kräuter quetsch- und spritzfrei.

Was können Sie alles mit dem Flux Smart Snip anstellen?

- Feldsalat pflücken
- Pilz- und Spargelanstich entfernen
- Küchenkräuter pflücken
- Gemüse vorbereiten
- Basilikum zupfen
- Knoblauch würfeln
- Obst und Gemüse pflücken
- und vieles mehr …

Der Kräuterschneider ist spülmaschinenfest und in verschiedenen Farben bei uns erhältlich (inkl. kurzer Bedienungsanteilung)!

Arnika (Arnica montana) – bei Herzbeschwerden, Gehirnblutungen, Schmerzen, Wunden aller Art, Prellungen 

Baldrian (Valeriana officinalis) – bei nervösen Reizzuständen, Schlaflosigkeit, nervösem Herzklopfen, nervöser Unruhe 

Brennnessel (Urtica dioica) – bei Magen- und Darmgeschwüre, Gallensteinerkrankungen, Brust- und Lungenleiden, Gürtelrose, Ausschlag 

Brunnenkresse (Nasturtium officinale) – bei Rheuma, Gicht, Hautausschlägen, Blutarmut, Gelbsucht, Harnleiden - Eignet sich vorzüglich als Salat! 

Enzian (Gentiana lutea) – bei Magenverstimmungen, wirkt appetitanregend – Enzianschnaps! 

Fenchel (Foeniculum vulgare) – bei Krämpfen, Verstopfung, Bauchschmerzen, Blähungen 

Hollunder (Sambucus nigra) – bei fieberhaften Erkrankungen, vorbeugend gegen Erkältungen und Stuhlträgheit 

Hopfen (Humulus lupulus) – appetitanregend, schlaffördernd, wird zur Biererzeugung eingesetzt 

Huflattich (Tussilago farfara) - bei Husten und Verschleimung 

Johanniskraut (Hypericum perforatum) – Blutreinigungsmittel, bei Stoffwechselkrankheiten, Leberleiden, Gicht, Rheuma, Ischias, Kopfschmerzen, zur Stärkung des Herzens 

Lavendel (Lavandula officinalis) – bei Schilddrüsenerkrankungen, Ohnmacht, Schwindel, Kopfschmerzen, Melancholie, Nervenschwäche, Herzstörungen, Fettleibigkeit, Hypotonie 

Liebstöckl (Levisticum officinale) – bei Wassersucht, Herzleiden, Rheuma, Gicht, Verschleimung der Atmungsorgane - In der Küche als Würze für Suppen, Saucen, Gemüse! 

Löwenzahn (Taraxacum officinale) – wirkt leberaktivierend und harntreibend - Im Frühling die Blätter als Salat verwenden! 

Malve (Malva silvestris) = Käsepappel – bei Husten, Entzündungen im Mund und Rachen, Heiserkeit 

Melisse (Melissa officinalis) – bei nervösen Magenbeschwerden, krampfartigen Beschwerden, Herzbeschwerden, hat beruhigende Wirkung 

Mistel (Viscum album) – wirkt blutdrucksenkend und herzstärkend 

Pfefferminze (Mentha piperita) – bei Übelkeit, Brechreiz, Magenverstimmung 

Ringelblume (Calendula officinalis) – bei schlecht heilenden Wunden, Nagelbettentzündungen, Verstauchungen 

Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea) – bei Infektions- und Erkältungskrankheiten, Atemwegs-, Hals- und Rachenentzündung 

Schafgarbe (Achillea millefolium) – bei Magen-, Darm- und Lungenleiden, Leber- und Nierenerkrankungen, Nesselausschlag, Bettnässen, wirkt blutreinigend 

Spitzwegerich (Plantago lanceolata) – bei Husten, Juckreiz,Insektenstiche, schlecht heilende Wunden, wirkt blutreinigend 

Wermut (Artemisia absinthium) – bei schlechter Verdauung und Gallensteinen, wirkt appetitanregend, magenfreundlich 

Zinnkraut (Equisetum arvense) – bei Harnleiterleiden, ist reich an Kieselsäure und Kalk, Kalium, Natriumsalz, Eisen und Mangan