Thema der Woche

Wir halten das Sommergefühl noch ein wenig fest und zwar mit Hilfe der Hortensie. Diese Blume, die wie von selbst für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgt, kann das ganze Jahr über die Sonnenstrahlen in Ihr Haus holen. Die Hortensie ist mit ihrem robusten Erscheinungsbild wie ein kleiner Urlaub in der Vase.

hortensie2017Die Hortensie, die Sie kaufen können, hat asiatische und südamerikanische Wurzeln. Die stimmungsvolle Blume kam zum ersten Mal mit den Schiffen der Niederländischen Ostindien-Kompanie nach Europa. Gut zu wissen: Der klangvolle botanische Name Hydrangea ist von den griechischen Worten „hydro” (Wasser) und „angeion” (Krug) abgeleitet. Die Form der Hortensie soll nämlich einem alten Wasserkrug ähneln. Okay, man muss schon sehr genau hinschauen.

Farben und Formen
In der ersten Jahreshälfte sieht man sie in Rot, Rosa und Violett, Weiß, Grün und Blau, bei manchen Hortensien sind es aber auch Kombinationen mehrerer Farben. In der zweiten Hälfte des Jahres sind es die sogenannten durchgefärbten Blüten. Diese Hortensien haben dann eine grüne, dunkelrote, braune Färbung – passend zum Herbst und Winter – und lassen sich gut trocknen.

Pflege der Hortensie
Schneiden Sie ein Stückchen der Stiele schräg ab.
Wählen Sie eine saubere Vase und füllen Sie diese mit Leitungswasser in Zimmertemperatur.
Stellen Sie die Vase mit Hortensien nicht in den Durchzug, die volle Sonne, in die Nähe eines Ofens oder neben eine Obstschale.
Geben Sie Schnittblumennahrung in das Wasser, damit die Blumen länger halten und füllen Sie regelmäßig mit Leitungswasser auf.
Sorgen Sie dafür, dass kein Laubblatt ins Wasser hineinragt.

Symbolik der Hortensie
Die Hortensie hat eine sehr starke Symbolik. Die Blume steht für Dankbarkeit, Anmut, und Schönheit. Aufgrund der Vielzahl der kleinen Blüten und der großen kugelförmigen Blütenstände strahlt sie auch Großzügigkeit und Überfluss aus. Die Farben der Hortensie symbolisieren Liebe, Harmonie und Frieden. Perfekt also, um sie in der Floristik bei Hochzeiten und Geburtstagen einzusetzen, sie passen aber auch in einen Trauerstrauß, mit besonderer Bedeutung.

Rund 50 Pflanzenfamilien, die zumeist in Wüstengebieten beheimatet sind, gehören zu den Kakteen und Sukkulenten. Sie zeichnen sich durch ihre Anpassungsfähigkeit selbst an extreme Trockenheit aus. Um zu überleben, speichern sie Wasser in ihren Blättern, Stengeln, im Stamm oder in den Wurzeln. Indem sich diese verschiedenen Pflanzenteile verdicken, geben sie der Pflanze ein exotisches Aussehen. Aufgrund ihrer Fähigkeit Wasser zurückzuhalten, werden Sukkulenten auch Fettpflanzen genannt.

Sukkulenten haben Wasserspeicherungsorgane ausgebildet, die sie auch bei extremer Trockenheit überleben lassen. Spezifische Merkmale von Fettpflanzen sind vor allem mit Saft vollgesogene, fleischige Blätter. Die Bezeichnung Sukkulente geht auf den lateinischen Begriff suculentus zurück, was “saftreich” bedeutet. Sukkulenten speichern Wasser, um in Dürreperioden überleben zu können.

Pflege von Sukkulenten
Seit Ende der 80er Jahre interessieren sich mehr und mehr Menschen für Sukkulenten. Zu diesem Thema findet sich ständig mehr Literatur und im Handel kann man ständig mehr Arten finden. Die Vermehrung von Sukkulenten ist relativ einfach, sie kann durch Samenkörner (Agave und Aloe Vera) erfolgen oder auf vegetative Weise (Kalanchoe, Kakteen).
Leider halten nur sehr wenige dieser Arten die kalten Temperaturen des europäischen Festlands aus. Daher werden sie im Gewächshaus oder als Zimmerpflanze gehalten. Sukkulenten brauchen eine ganz besondere Umgebung. Es ist äußerst schwierig, ihre natürlichen Lebensbedingungen nachzuahmen.

Jedoch macht sie ihre Anpassungsfähigkeit eher tolerant. Die meisten im Gartenfachhandel erhältlichen Sukkulenten sind Hitze und Trockenheit angepasst. Lichtmangel ist für sie weit schlimmer und kann zu ihrem Absterben führen. Im Winter kann es ratsam sein, Speziallampen einzusetzen, um sie ausreichend mit Licht zu versorgen. Zu viel Wasser, ob durch Bewässerung oder Luftfeuchtigkeit, ist für sie gleichermaßen schädlich. Schließlich und endlich reagieren Sukkulenten auf ihr Kultursubstrat empfindlich. Die meisten dieser Pflanzen ziehen steinigen Boden mit geringem Erdanteil vor.

Selbstverständlich haben wir auch am morgigen Feiertag für Sie unser Geschäft geöffnet!

Von 7 bis 12 Uhr bekommen Sie bei uns frische Blumensträuße, Topfpflanzen, Beetpflanzen und vieles mehr!