... plötzlich sind sie da – spürbar, lebhaft, kribbelnd!

 

Bleiben sie? Oder fliegen sie wieder davon? Ja, Schmetterlinge bleiben liebend gerne, wenn sie das, was sie sooooo gerne haben, was sie glücklich macht und was sie zum Leben brauchen, vorfinden – herrlich duftenden, wundervoll köstlichen Blütennektar!

Und die dafür notwendigen Blumen wachsen in uns, in jedem von uns Menschen, wenn wir dies wollen und zulassen.

 

Da gibt es die himmlisch blauen Pflänzchen der Wahrheit und Ruhe und in einem leuchtenden Orange strahlen die Blüten des Vertrauens und der Sinnlichkeit. Die Blumen der Wärme, Heiterkeit und des Verständnisses entfalten sich in einem bezaubernden Gelb. Mit Mut und Kraft zeigen sich die roten Blüten der Liebe und ganz zart die reinen weißen Knospen der Leichtigkeit.

Die Blätter dieser außergewöhnlichen Pflanzen stehen mit ihrem kräftigen Grün für Geborgenheit, Entwicklung und Hoffnung und alle Pflänzchen sind verwurzelt in Zuversicht.

Meist beginnen sie ganz von selbst zu wachsen, ganz vorsichtig und mit Bedacht und es liegt an jedem selbst, sie behutsam und mit Respekt zu hegen und zu pflegen.

Ja, diese Blumen mit ihren wunderschönen Blüten und köstlichem Nektar sind notwendig, dass die Schmetterlinge, die unseren Bauch so angenehm zum Kribbeln bringen, bei uns bleiben und sich vielleicht sogar vermehren!