Gartenpflanzen des Monats

rote191Auf der Suche nach etwas Fröhlichem in den dunklen Tagen vor Weihnachten? Rote Gartenpflanzen wie Stechpalme, Skimmie und Traubenheide sorgen für Farbe und Leben im Garten. In den kurzen Tagen vor Dezember fällt der Garten langsam in Winterschlaf. Durch eine Gestaltung mit roten Gartenpflanzen gibt es dennoch viel zu sehen und zu erleben, wenn man nach draußen schaut. Stechpalme (Ilex), Skimmie (Skimmia) und Traubenheide (Leucothoe) haben Blüten, Beeren und schön gefärbtes Laub in einer Farbskala von Rosarot bis leuchtend Rot zu bieten. Diese Farben machen nicht nur kurzen Prozess mit den oft grauen Novembertagen, sondern sorgen auch im nächsten Monat für eine ganz natürliche Weihnachtsstimmung im Garten.

Herkunft
Die Stechpalme wächst in gemäßigten Klimazonen sowohl in hohen Bergregionen bis hin zu den Küsten Asiens, Europas, Nordafrikas sowie Nord- und Südamerikas. Die Skimmie ist in den Wäldern Chinas und anderer Teile Asiens, wie dem Himalaya heimisch. Und die Traubenheide kommt vor allem in Gebirgswäldern von Nordamerika bis Fernost vor.

Pflegetipps
- Die Stechpalme steht am liebsten vollsonnig bis halbschattig, die Traubenheide im Halbschatten mit ein paar Stunden Sonne und die Beeren der Skimmie entwickeln sich am besten im Schatten.
- Rote Gartenpflanzen gedeihen auf gut durchlässigen Böden und sind von einem Standortwechsel nicht allzu begeistert. Sie sollten also gleich ihren endgültigen Platz erhalten.
- Die Traubenheide benötigt etwas mehr Wasser als die beiden anderen.
- Stechpalme und Skimmie sollten nur bei Bedarf zurückgeschnitten werden, die Traubenheide erhält einen Schnitt nach der Blüte im Juni, damit sie ihre schöne Herbstfärbung zeigt.
- Alle roten Gartenpflanzen sind winterhart und werden von Jahr zu Jahr schöner.